2013

Lichterklang 2013

Lichterklang 2013

Maria Hartwig, als Vertreterin der Sankt Martinus Kirchengemeinde konnte über 300 Zuhörer in der Kirche zum vorweihnachtlichen Konzert, unter dem Namen „Lichterglanz“ begrüßen.

Wie der Name es ausdrückt, war der Innenraum der Kirche zu Beginn nur vom Kerzenlicht erleuchtet. Von den Emmerkern Sankt-Georgs-Pfadfindern wurde das Friedenslicht hereingetragen. Nach dem Ende des Konzertes nahmen viele Besucher das Friedenslicht mit. Über 100 Mitwirkende aller Altersschichten stellten sich beim Konzert in den Dienst des musikalischen Nachmittags und stimmten Instrumental oder mit ihren Gesang auf die besinnliche Zeit ein. Für sämtliche Darbietungen gab es viel Beifall.

Besondere Anerkennung erhielten hierbei die Instrumentalanfänger, Kinder und Erwachsene, die mit Gitarre, Keyboard und Flöten, ihren ersten öffentlichen Auftritt hatten. Jede Gruppe hatte in ihrem Programm bekannte Melodien und Lieder dabei. Ein Projektchor, zusammengestellt vom Männergesangverein Sankt Martinus und dem Singkreis Sankt Martin, sang „Kommet ihr Hirten“

Iwona und Tomasz Tatarcyk aus Sarstedt, spielten auf dem Cello die Duette Nummer eins und zwei, von Sebastian Lee.

Beim Finale und dem Gesang mit den Zuhörern, präsentierten sich die Mini-Martinis, die Martinis, der Männergesangverein, der Singkreis St. Martin und die Kolpingmusikgruppen am Altar, zum gemeinsamen Lied „Macht hoch die Tür“.

Für das Konzert wurde kein Eintritt verlangt, aber ein Spendenaufruf für die „Flüchtlingshilfe in Syrien“, ergab im Spendenkorb den Betrag von knapp 662 Euro. Maria Hartwig als Vertreterin der Kirchengemeinde dankte den mitwirkenden Gruppen mit ihren musikalischen Leitern sowie den Spendern für ihr Engagement.

Text und Fotos: Michael Sinai

 

Posted by Redaktion in Konzert
Viel Beifall für den letzten öffentlichen Auftritt

Viel Beifall für den letzten öffentlichen Auftritt

Ganz überraschend kam es nicht, dass der Singkreis Sankt Martin, ein reiner Frauenchor, zum Jahresende seine Aktivitäten einstellen wird. Chorleiter Lothar Wedekind teilte die Entscheidung

Bei der Adventsfeier des Ortsrates mit. „Dem Singkreis Sankt Martin hören Sie heute in der Form als reiner Frauen- und Damenchor zum letzten Mal“, sagte er, als er den Auftritt der Sängerinnen ankündigte. „Wir werden uns zum Jahresende auflösen.“ Aber Wedekind deutete an, dass die Frauen seit einiger Zeit schon auf die Zusammenarbeit mit anderen Chören hinarbeiten, um sich dann zusammenzuschließen.

„Diese Testphase läuft gut an und die ersten Ergebnisse sind nicht schlecht, so werden die Frauenstimmen nicht verlorengehen“, sagte der Musikpädagoge. Der Singkreis konnte im laufenden Jahr noch sein 30jähriges Bestehen feiern.

Hanna Möller, die Vorsitzende des Singkreises, erläuterte die Gründe für die Entscheidung zur Auflösung des Chores: „ Der Nachwuchs fehlt, und unsere sangesfreudigen Frauen sind immer älter geworden. Wir wollen uns nicht irgendwann von Dritten sagen lassen müssen, dass die Qualität unseres Gesanges nicht mehr stimmt, auch wenn alle Sängerinnen viel Spaß am Singen und bei den Proben haben“.

Mit passenden Liedern zur Adventszeit, sowie mit dem Musicalsong „Memories“ aus „Cats“ verabschiedete sich der Chor, noch einmal mit viel Beifall bedacht, aus der Öffentlichkeit.

 

Posted by Redaktion in allgemein, Gemeinschaft
Adventliche Seniorenfeier mit abwechslungsreichem Programm

Adventliche Seniorenfeier mit abwechslungsreichem Programm

Zur  Adventsfeier des Ortrates begrüßte Ortsbürgermeister Josef – Teodor Möller mehr als 100 Senioren bei Kaffe und Kuchen. Die Frauen der Turnsparte des Sportvereins übernahmen die Bedienung.

Der Singkreis St. Martin stimmte musikalisch auf die Adventszeit ein.

Der Auftritt der der Mädchen und der Kita St. Martin fiel etwas kleiner aus. Leiterin Anke Gollnik: „Wir wollten ein Theaterstück aufführen, aber einige Kinder waren krank. Wir konnten nie komplett proben.“ Eine kleine Gesangsgruppe, begleitet von Anke Gollnik und Franziska Funk sangen zwei Kinderlieder zum Advent.

Ex – Ortsbürgermeister Hans Fischl  aus Klein Escherde unterhielt die Senioren an der Zither.

Franz-Josef Braukmann lieferte mit einer Bilderserie Schnappschüsse aus dem Vereinsleben und einen anderen Blick auf die Region.

Zum Abschluß sangen die Anwesenden gemeinsam noch einige Weihnachtslieder.

 

Posted by Redaktion in Gemeinschaft, Konzert